email_iconFacebook_iconrequest_quote_iconlinkedIn_iconsearch_iconTwitter_iconYoutube_icon

MischTipps

Gum und Verdicker – wie kann ich Agglomerate vermeiden?

Hersteller von Gum und Verdicker raten, das Pulver langsam auf die Flüssigkeitsoberfläche zu streuen, um Klumpen und Fischaugen zu reduzieren, weil die Waschaktion von konventionellen Rührwerken diese nicht auflösen kann. Das Resultat ist eine inkonsistente Produktqualität und ein schlechtes Ergebnis.

Mit einem Silverson High-Shear-Mischer können Sie im Gegensatz dazu das Pulver kontrolliert dosiert und so schnell wie möglich in die Flüssigkeit geben. Die Misch/Scheraktion des Rotor/Stator-Mischkopfes dispergiert und hydriert schnell das Pulver in die Flüssigkeit, bevor die Viskosität ansteigt und garantiert eine agglomeratfreie Lösung mit einem gleichbleibenden, reproduzierbaren Resultat.

Flüssigkeitsmischung mit hoher und niedriger Viskosität

Beim Mischen von Flüssigkeiten mit hoher und niedriger Viskosität startet man mit der niedrigviskosen Flüssigkeit und gibt dann die hochviskose dazu, weil der Mischer nicht für die höchste Viskosität ausgelegt werden muss. Farben oder Farbstoffe werden zum Schluss zugegeben, denn das ist ein visueller Indikator für eine gleichmäßige Mischung.

Optimale Partikelgrößen-Reduzierung

Wenn Pulverpartikel beim Dispergieren reduziert werden sollen, startet man mit dem kleinstmöglichen Flüssigkeitsvolumen und gibt das Pulver dazu. Das fokussiert die Mischer-Energie auf das Dispergieren und Vermahlen des Pulvers und beschleunigt die Partikelreduzierung schneller als beim kompletten Batchvolumen. Wenn die geforderte Partikelgröße erreicht ist, wird die restliche Flüssigkeitsmenge zugegeben und schnell mit dem Silverson Mischer gemischt.

Effiziente Herstellung einer Emulsion

Beim Herstellen einer Emulsion muss sichergestellt sein, dass die dispergierte Phase korrekt der kontinuierlichen Phase zugeführt wird. Beim Labormaßstab ist das nicht so kritisch, aber bei größeren ist das äußerst wichtig und ein häufiges Problem beim Scale-up. Silverson In-Line-Mischer sind ideal für die Herstellung von Emulsionen und bei Zufuhr der dispergierten Phase direkt vor dem In-Line-Mischer gewährleisten wir eine sofortige Emulsion.

Produktionssteigerung mit einem begrenzten Budget?

Wenn Sie einen Silverson In-Line-Mischer in Ihren existierenden Prozess installieren, kann das die Batchzeit um bis zu 90 % reduzieren, erhöht die Produktivität ohne einen zusätzlichen Behälter oder andere zusätzliche finanzielle Investitionen.

Optimierung der Effizienz Ihres Mahlprozesses

Wo konventionelle Mühlen erforderlich sind, kann das Produkt mit einem Silverson-Mischer vorgemahlen werden. Diese gleichmäßige Vormischung mit kleinen Partikeln ergibt eine höhere Durchflussrate bei der konventionellen Mühle. Silverson bietet eine breite Auswahl von Mischern, einstufige und mehrstufige In-Lines und die Multishear-Mühle, konstruiert für Prozesse mit härtesten Materialien wie Pigmente, Farbstoffe, Filterkuchen, Titan-Dioxide, etc.

Verbessern Sie den Durchsatz Ihres Hochdruck-Homogenisators

Hochdruck-Homogenisatoren sind teuer in der Anschaffung und Unterhaltung. Sie sind wartungsintensiv und haben einen relativ geringen Durchsatz. Wo ein Hochdruck-Homogenisator eingesetzt werden muss, kann mit einem vorgeschalteten Silverson In-Line-Mischer eine homogene Vormischung erreicht werden, wodurch ein wesentlich höherer Durchsatz in einem Durchgang erzielt werden kann. In einigen Anwendungen können die von einem Silverson Mischer erreichten Tröpfchengrößen Hochdruck-Homogenisatoren ersetzen.

Probleme beim Scale-up vom Labor- zum Produktionsmischer?

Sie finden es schwierig, die Resultate vom Pilotmischer zu reproduzieren? Der Schlüssel für einen erfolgreichen Scale-up ist, dass der Aufbau der Labor- und Produktionsmaschinen übereinstimmt. Viele Hersteller von Labormaschinen sind darin Spezialisten, aber nicht für Produktionsmaschinen. Silverson’s Labormischer sind maßstabgetreu wie die Produktionsmaschinen und erzielen das gleiche reproduzierbare Endresultat. Das gilt für alle Silverson-Produktlinien.

Wie kann Lufteintritt im Mischprozess verhindert werden?

Silverson In-Line-Mischer bieten eine luftfreie Herstellung. Für eine komplett luftfreie Mischaktion ist der Silverson In-Line-Mischer mit der Verrohrung und dem Behälter ein geschlossenes System. Durch den selbstpumpenden In-Line-Mischer kann keine Luft ins Produkt gelangen. Das ist ideal für die Herstellung von luftempfindlichen Produkten wie Shampoo und Reinigungsmittel.

Pulver dispergieren ohne Vormischen

Im Gegensatz zu konventionellen Pulver/Flüssig-Mischsystemen, ist beim Silverson Flashblend keine Vormischung der Zutaten erforderlich. Hersteller von Gum und Verdicker empfehlen manchmal diese mit anderen Pulvern zu mischen um die Ausbildung von Agglomeraten bei konventionellen Prozessen zu verhindern. Beim Silverson Pulver/Flüssig-Mischsystem ist das nicht erforderlich, da das Pulver schnell in die Flüssigkeit eingezogen wird und die Scherkraft die Agglomerate auflöst, wobei eine komplette Dispergierung und Hydrierung des Pulvers mit einer maximalen Effektivität gewährleistet ist.

Ihr Lösungsprozess wird durch einen Silverson In-Line-Mischer beschleunigt

Wenn Sie Gummi oder Polymer in Lösemittel, Öl oder Bitumen auflösen wollen, das Tank-Rührwerk zwar mischt, aber die Feststoffe nicht genügend zerkleinert, so ist die Prozesszeit zum Auflösen von Polymer sehr lang. Silverson Mischer verkürzen den Prozess, weil das flüssige und feste Material intensiv geschert wird, im Mischkopf die Partikel reduziert werden und eine größere Oberfläche in der ganzen Flüssigkeit erzeugt wird. Durch die Kombination von reduzierten Partikeln und dem starken Vermischen werden Polymer und Gummi schnell aufgelöst. Silverson bietet eine Reihe von Maschinen für alle Batchgrößen und Typen von Polymeren inklusive Systemen, die eine Vermahlung, Schneiden oder Schreddern von großen Polymerblöcken überflüssig machen.

Optimierung der Zugabe von Zutaten

Silverson Mischer können gleichzeitig verschiedene Mischaufgaben ausführen: disintegrieren, auflösen, emulgieren oder homogenisieren etc. Viele Produkte können in einem Durchlauf mit einem Silverson Mischer hergestellt werden. Gum und Verdicker oder Stabilisatoren werden in der Rezeptur zuletzt zugegeben. Dadurch können alle anderen Pulver in der Rezeptur bei niedriger Viskosität zugegeben werden und verhindern ein Absetzen bei der Zugabe von Stoffen, die den pH-Wert beeinflussen.

Haben Sie eine Frage? Fragen Sie unsere Experten
Rufen Sie uns an 00 49 171 385 6588